logo

Patenschaften für Hospiz-Zimmer

Dr. Claus Schubert erster privater Pate

In einer kleinen Feierstunde im Hospiz St. Elisabeth Kinzigtal ist dem Gelnhäuser Arzt Dr. Claus Schubert die offizielle Urkunde zur Zimmer-Patenschaft überreicht worden. Dr. Schubert, der jährlich 3.000 Euro spendet, ist der erste private Pate. Die erste Patenschafts-Urkunde war beim „Tag der offenen Tür“ an den Ersten Gelnhäuser Stadtrat Hans-Dietrich Ullrich übergeben worden. Die Stadt Gelnhausen bringt für ihre Patenschaft jährlich 5.000 Euro auf. Für weitere Zimmer-Patenschaften haben bereits die Gemeinden Linsengericht und -Freigericht sowie die Kreissparkasse Gelnhausen ihre Zusagen gegeben.

Die Paten erhalten große gerahmte Urkunden, die auch im Hospiz selbst für alle Besucher gut sichtbar aufgehängt werden. Außerdem wird auf den jeweiligen Zimmer-Schildern auf die Paten hingewiesen.

2017 pate schubert

Viel Freude über die erste private Patenschaft für ein Hospiz-Zimmer auf der Terrasse des Hospizes St. Elisabeth Kinzigtal: Eugen Glöckner, stellv. Vorsitzender Förderkreis Hospiz Kinzigtal, Ursula Schlereth, Leiterin Pflegedienst, Dr. Claus Schubert und Ehefrau, Rolf Heggen, Vorsitzender Förderkreis Kinzigtal

Drucken E-Mail


Förderkreis Hospiz Kinzigtal e.V.

Holzgasse 23
63571 Gelnhausen
Tel. 06051 969536

Besuchen Sie uns auf facebook

facebook logo